B2B-Portale spielen internationale eine entscheidende Rolle

5 Gründe, B2B-Portale zu nutzen

Portalmarketing ermöglicht exportorientierten Unternehmen eine erfolgreiche internationale Vermarktung ihrer Produkte durch die Platzierung und umfassende Präsentation von Unternehmens- und Produktdetails auf B2B-Portalen, Marktplätzen und Firmenverzeichnissen. Diese Disziplin des Online-Marketings erleichtert insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) die Erschließung neuer Märkte sowie die internationale Akquise von Neukunden. Portalmarketing sollte deshalb Bestandteil jeder Leadgenerierungsstrategie von KMU sein.

Published

08 Juni 2021

Main photo

©Siarhei - stock.adobe.com

Dieser Artikel gibt Ihnen Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist Portalmarketing?
  • Wie nutzt man B2B-Portale im Marketing?
  • Welche Vorteile bieten B2B-Portale Unternehmen?
1.Portalmarketing schafft Top-Platzierungen bei Google

Industrielle Einkäufer verwenden B2B-Portale bei der Suche nach Handelspartnern bevorzugt, da dort auch für sehr spezifische Suchanfragen Ergebnisse erzielt werden und Einkäufer somit genau das Produkt oder die Dienstleistung finden, die sie suchen. Folglich ranken Firmenverzeichnisse und Portale für generischen Suchbegriffe wie z.B. „CNC Fräsen“ stets auf den vorderen Plätzen bei allen relevanten nationalen und internationalen Suchmaschinen.

Somit werden Suchanfragen bei Google und anderen Suchmaschinen zum größten Teil auf B2B-Portale gelenkt, da diese eine hohe Relevanz aufweisen, sei es durch deren eigene Suchmaschinenoptimierung oder deren hohe Reputation. Weiterhin sind Portale fester Bestandteil der Informationsrecherche von B2B-Einkäufern. Unternehmen, die Portalmarketing betreiben, also auf relevanten Plattformen gelistet sind, können daher bereits in einer sehr frühen Phase des Einkaufsprozesses gefunden werden. Einkäufer, die ein B2B-Portal zur Informationsbeschaffung nutzen, sind daher besonders qualifizierte Leads, die hohe Konvertierungsraten erzeugen.

2.Kosteneffiziente Leads durch B2B-Portale

Portalmarketing ist trotz der vielen Vorzüge eine sehr kostengünstige Online-Marketing-Disziplin. Meist wird ein kostenfreier Standardaccount auf dem B2B-Portal angeboten, der bei Bedarf in einen preiswerten Premiumaccount umgewandelt werden kann und dadurch Zugang zu weiteren Funktionen ermöglicht. Die kostenpflichtige Variante bietet Unternehmen unter anderem die Verwendung mehrsprachiger Einträge. Hauptvorteil eines Premiumaccounts auf einem B2B-Portal ist die deutliche Verbesserung der Platzierung des Firmeneintrags. Unternehmen, die diese Variante nutzen, werden in den oberen Ergebnissen des B2B-Portals angezeigt und somit von potentiellen Kunden besonders schnell gefunden. Wieso die Leadgenerierung auf diesem Weg so gut funktioniert, erfahren Sie auf Anfrage gerne von uns!

3.B2B-Portale bieten Sicherheit

Viele B2B-Portale bieten Verifizierungsleistungen an, um die internationale Kundenakquise sicherer und nutzbringender zu gestalten. Beispiele für solche Verifizierungsleistungen sind die telefonische Überprüfung aller registrierten Nutzer durch die B2B-Portal-Betreiber oder die Verwendung von Bewertungen im Nachgang von Transaktionen. Einige Portale haben zu diesem Zweck auch spezielle Plattformen oder Foren angelegt, um es Nutzern zu ermöglichen, ihre Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Anbietern zu veröffentlichen, sodass Portalmarketing seriös und sicher betrieben werden kann.

4.Ein B2B-Portal ermöglicht spezifisches Targeting

Portalmarketing ermöglicht zudem ein sehr spezifisches Targeting bestimmter Branchen und Regionen. Viele B2B-Portale fokussieren sich auf einzelne Industrien und vernetzen dadurch Mitglieder der jeweiligen Branche weltweit. Eine andere Form der Spezialisierung sind regional fokussierte B2B-Portale, die es ermöglichen, einen spezifischen Zielmarkt zu bedienen. Daher können Unternehmen durch die Auswahl der richtigen B2B-Portale die für sie relevante Zielgruppe sehr gezielt ansprechen, ohne große Streuverluste in Kauf nehmen zu müssen. Weltweit existieren über 1.500 verschiedenen Portale und Online-Verzeichnisse, welche sich in Bezug auf ihren Branchen- und Regionen-Fokus unterscheiden. Unternehmen, die effizientes Marketing mit Hilfe der B2B-Portale betreiben wollen, sollten sich deshalb bei der Auswahl relevanter Portale beraten lassen. Eine erfolgreiche Strategie des Portalmarketings integriert mehrere B2B-Portale entlang der globalen Expansionsstrategie von KMU. Die Anzahl der genutzten, kostenpflichtigen Portale kann dabei, je nach Anforderungen des Mittelständlers, variieren, es sollten aber optimaler Weise mehrere Plattformen genutzt werden, um größtmögliche Erfolge zu verzeichnen.

5.Minimierung der Streuverluste durch B2B-Portale

Portalmarketing weist gegenüber anderen Bereichen des Online-Marketings wie SEA- oder Display Kampagnen relativ geringe Streuverluste auf. Der Anteil von qualifizierten Suchanfragen mit realistischem Kaufinteresse für B2B-spezifische Keywords wie z.B. „Hersteller Förderschnecken“ oder „CNC Multifräsen“ ist sehr hoch im Vergleich zu B2C-Keywords. B2B-Portale bzw. Marktplätze und Branchenverzeichnisse werden deshalb als wichtige Kontakt-, Informations- und Handelsbörse angesehen. Hier lesen Sie mehr über die Funktionsweise von KytoSync.

Profitieren Sie von unserem Experten-Wissen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen