Überprüfen Sie Ihre globale Online-Sichtbarkeit

Können internationale Einkäufer Ihr Unternehmen finden?

Sie müssen Ihren Unternehmensnamen angeben
×

Um Ihnen Ihre Auswertung zukommen zu lassen und um zu bestätigen, dass Sie die detaillierte Analyse zum angegebenen Unternehmen erhalten dürfen, brauchen wir Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse.

* Pflichtfelder

Danke für Ihr Interesse!

Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

Mehr über B2B-Online-Marketing erfahren

Online-Marketing-Glossar für KMU

Online Marketing Glossar
Sie sind neu in der Welt des Online-Marketings oder wollen Ihr Wissen aufbessern? Dann sind Sie hier richtig. Auch für KMU, B2B- und Industrieunternehmen wird Online-Marketing zunehmend wichtiger, um die Zielgruppe zu erreichen. Fast alle B2B-Einkäufer beginnen Ihre Suche nach Lieferanten online. Klicken Sie sich einfach durch die Begriffe, die Ihnen noch nicht bekannt sind.




A/B-Test
Beim A/B Testing werden zwei verschiedene Varianten einer Online-Marketing-Aktivität abwechselnd geschaltet. Daher nennt man A/B Testing auch Split-Run-Test. So kann z.B. angesehen werden, welche Webseite, Grafik oder welches Kontaktformular beim Nutzer besser ankommt.
Adwords
Google Adwords ist ein Online-Marketing-Service mit dem bezahlte Anzeigen auf Google und seinen Partnernetzwerken geschaltet werden können.
Backlink
Als Backlinks werden Verlinkungen auf die eigene Webseite bezeichnet. Backlinks spielen für das Suchmaschinen-Ranking einer Webseite eine Rolle.
Bezahlte Suchergebnisse
Unter bezahlten Suchergebnissen versteht man die Suchanzeigen, die über Google Adwords oder andere Anbieter eingekauft wurden.
Bounce Rate
Nach der Auswertung von Google Analytics zeigt die Bounce Rate (auch Absprungrate) den Anteil der Besucher an, die nur eine einzige Webseite von einem Anbieter besucht haben d.h. nach Klick auf die Seite, die Domain gleich wieder verlassen haben.
Call-to-Action
Call-to-Actions sind Elemente auf einer Webseite, die den Besucher zu einer gewünschten Interaktion auffordern.
Click-Through-Rate (CTR)
Was auch als Klickrate oder Durchklickrate bezeichnet wird, bezieht sich auf den prozentualen Anteil der Klicks auf eine Werbemaßnahme im Verhältnis zu der Anzahl der Einblendungen (Impressionen).
Content Marketing
Content Marketing bezeichnet eine Marketing-Technik, bei der Besucher über möglichst viele relevante Inhalte auf eine Webseite gelangen. Content kann in Form von Blogartikeln, Whitepapern, Infografiken u.a. verfasst werden.
Conversion
Als Conversion oder Konvertierung wird die Umwandlung von Personen bezeichnet, die eine weitere Ebene in einem Bestell- bzw. Kaufprozess erreicht haben.
Conversion Rate
Der Prozentsatz an Besuchern, die eine weitere Ebene im Kaufprozess erreicht haben, wird als Conversion Rate bezeichnet.
Conversion Rate Optimierung
Die Conversion Rate Optimierung (Auch: Konvertierungsratenoptimierung) bezeichnet Veränderungen an einer Marketing-Maßnahme, um die Anzahl der Interaktionen und Abschlüsse zu erhöhen.
CPC
CPC bedeutet Cost per Click und stellt eine Abrechnungsform dar, bei der die Kosten einer Kampagne danach bemessen werden, wie häufig ein Nutzer darauf geklickt hat.
CPL
CPL bedeutet Cost per Lead und stellt eine Abrechnungsform dar, bei der die Kosten einer Kampagne danach bemessen werden, wie viele Leads, also potentielle Kunden, durch die Anzeige gewonnen wurden z.B. durch Anfragen auf der Webseite.
CPM
CPM bedeutet Cost per Mille und stellt eine Abrechnungsform dar, bei der die Kosten einer Kampagne nach 1.000 Werbemittelkontakten in Rechnung stellt.
CPO
CPO bedeutet Cost per Order und stellt eine Abrechnungsform dar, bei der die Kosten einer Kampagne danach bemessen werden, wie viele Einkäufe abgeschlossen wurden, nachdem ein Besucher von der Anzeige auf den Shop gekommen ist.
Crawler (auch: Bot, Robot, Spider)
Crawler ist u.a. die Bezeichnung für einen Suchroboter, der Inhalte im Netz durchsucht und diese Daten indexiert, analysiert und aufbereitet. Auf Basis von Crawlern können Seiten nach ihrer Sichtbarkeit bewertet werden.
Display Marketing
Display Marketing oder Display Advertising bezieht sich auf Online-Werbung mit grafischen Elementen wie Banner, Bilder, Buttons o.ä. Für die Display-Anzeigen werden dann passende Plätze auf relevanten Webseiten gebucht.
Duplicate Content
Als Duplicate Content werden Inhalte bezeichnet, die auf einer Domain (intern) oder auf verschiedenen Domains (extern) mehr als einmal vorkommen. Duplicate Content kann einen negativen Einfluss auf die Bewertung der Seite im Suchmaschinenranking haben.
Google Algorithmus
Der Google Algorithmus, auch PageRank Algorithmus (nicht etwa von engl. "Page", Seite, sondern von Entwickler Larry Page) ist das Verfahren, mit dem Webseiten bewertet werden.
Google Analytics
Google Analytics ist ein kostenloser Webanalyse-Service von Google Inc. mit dem Webseitendaten erfasst werden können.
 
 
Impressionen
Eine Impression ist eine Einblendung bzw. ein Aufruf eines Werbemittels. Sucht beispielsweise jemand nach "roten Schuhen" und er bekommt mehrer Anzeigen von Schuhanbietern angezeigt, so wird allen Anbietern eine Impression zugeschrieben.
Inbound Marketing
Inbound-Marketing ist eine Marketing-Methode, die darauf abzielt, potentielle Neukunden genau dort zu treffen, wo sie sich auf der Suche befinden. Dabei werden relevante Informationen und Inhalte als Werkzeug benutzt, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erregen und Sie so auf das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung aufmerksam zu machen. Somit werden beim Inbound-Marketing gezielt diejenigen angesprochen, die sich schon im Vorherein für das Produkt, die Dienstleistung oder den Service des werbetreibenden Unternehmens interessieren.
Keyworddichte
Die Keyworddichte gibt an, wie häufig ein Begriff in einem Dokument vorkommt.
Keywordoptimierung
Die Keyword-Optimierung beschreibt den Prozess, vorher festgelegte Schlüsselwörter so auf der Firmenwebseite zu verteilen, dass sie darunter indexiert werden, d.h. dass Sie in den organischen Ergebnissen mit Ihrer Webseite darunter gefunden werden.
Landingpage
Eine Landingpage ist die Seite, auf der ein Besucher landet, nachdem er ein Werbemittel geklickt hat. Oftmals werden Landingpages speziell für die jeweiligen Anzeigen angelegt.
Lead
Ein Lead beschreibt eine erfolgreiche Kontaktanbahnung mit einem potenziellen Interessenten. Im B2B-Marketing entsteht ein Lead z.B. über das Absenden eines Kontaktformulars.
Leadgenerierung
Die Leadgenerierung bezeichnet den Prozess der Interessentengewinnung.
Lead Management
Das Lead Management folgt der Lead Generierung und umfasst alle Maßnahmen, die ein Unternehmen ergreift, um aus potentiellen Kunden tatsächliche Käufer zu machen. Daher ist das Lead Management eher dem Vertrieb zuzuordnen.
Linkbuilding
Linkbuilding verfolgt das Ziel, möglichst viele externe Links auf die eigene Webseite zu generieren, um das Ranking in der Suchmaschine zu verbessern.
Meta Description
Die Meta Description wird bei Suchmaschinen beim Snippet (Ausschnitt in den Suchmaschinenergebnissen) einer Webseite angezeigt. Die Metadescription soll dazu anregen, auf die Webseite zu klicken.
Meta Title
Der Meta Title ist das erste Element des Snippets (Ausschnitt in den Suchmaschinenergebnissen). Dort wird für gewöhnlich der Titel der Webseite angezeigt.
Mobile Marketing
Mobile Marketing bezeichnet Aktivitäten, bei der Anbieter Leistungen auf Basis von Mobilgeräten bereitstellen.
Nofollow
Nofollow ist eine Anweisung in HTML, die Suchmaschinencrawler dazu bringt, Verweise auf andere Seiten nicht zu indexieren, d.h. nicht in die Wertung mit einzubeziehen.
Organische Suchergebnisse
Organische Suchanzeigen sind nicht-bezahlte Ergebnisse, die aufgrund Ihrer Relevanz angezeigt werden.
Performance Marketing
Unter Performance Marketing versteht man einen Marketingansatz, bei der Marketing-Maßnahmen zu messbaren Reaktionen führen.
PIM
PIM steht für Produktinformationsmanagement. Sogenannte PIM-Systeme oder -Softwarelösungen enthalten sämtliche Produktinformationen auf einer Plattform, um diese für unterschiedliche Einsatzbereiche in z.B. Marketing und Vertrieb bereit zu halten. Während Produktstammdaten und Preise eher in einem ERP-System (Entreprise resource planning) festgehalten werden, enthält ein PIM-System alle weiteren Produktdaten – von den einzelnen Attributen bis hin zu sämtlichen Produkttexten und -bildern.
Portalmarketing
Portalmarketing bezeichnet eine Strategie des Online-Marketings zur internationalen Lead-Generierung. Mithilfe von Firmeneinträgen in branchen- und regionenspezifischen Online-Portalen, Firmenverzeichnissen und Marktplätzen können vor allem B2B-Unternehmen Inbound-Leads generieren. Firmen können auf den Portalen Unternehmens- und Produktdaten hinterlegen, sodass sie bereits im frühen Stadium der Lieferantensuche auffindbar sind. Portalmarketing zeichnet sich im Vergleich zu anderen Marketingmaßnahmen durch eine hohe Effizienz und geringe Streuverluste aufgrund der spezifischen Zielgruppe von B2B-Online-Portalen aus.
Qualitätsfaktor
Der Qualitätsfaktor ist neben dem maximalen CPC, also dem, was ein Werbetreibender für einen Klick ausgeben möchte, für das Ranking einer Anzeige entscheidend. Der Qualitätsfaktor entsteht aus Daten, die auf Klickrate, Relevanz des Anzeigentextes und Relevanz der Landingpage beruhen.
Responsive Webdesign
Unter Responsive Webdesign versteht man ein Webdesign, dass sich verschiedenen Endgeräten (z.B Smartphones, Tabletcomputern) anpasst. Die Darstellung wird jeweils so angepasst, dass die Nutzerfreundlichkeit der Seite nicht beeinträchtigt wird.
SEA
SEA kommt von Search Engine Advertising und bezieht sich auf die bezahlte Werbung auf Suchmaschinen.
SEM
SEM kommt von Search Engine Marketing und umfasst all Marktingmaßnahmen, die auf Suchmaschinen bezogen sind. Dies können bezahlte Anzeigen sein (SEA), aber auch Bemühungen seine eigene Seite für organische Ergebnisse zu optimieren (SEO).
SEO
SEO steht für Search Engine Optimization und bezieht sich auf die Optimierung von Websites, um für relevante Suchbegriffe auf den vorderen Plätzen zu erscheinen.
SERP
SERP ist die Abkürzung für Search Engine Result Page. Darunter versteht man die Ergebnisseite in einer Suchmaschine.
Traffic
Traffic bezieht sich im Online-Marketing auf die Anzahl von Besuchern auf einer Webseite.
Usability
Usability bezieht sich auf die Nutzerfreundlichkeit. Diese ist für die Gestaltung einer Webseite oder Marketing-Maßnahme elementar, da man sich immer an den Bedürfnissen der Benutzer ausrichten sollte. Eine schlecht gestaltete, unübersichtliche Webseite kann dazu führen, dass der Besucher die Webseite wieder verlässt.
Verweildauer
Die Verweildauer gibt an, wie lange ein Besucher auf einer bestimmten Website bleibt. Die Verweildauer kann Aufschluss darüber geben, wie sehr sich der Besucher für das angebotene Produkt oder die angebotene Dienstleistung interessiert. Gemessen wird die Zeit zwischen dem ersten und dem letzten Zugriff auf der Website.
Whitepaper
Ein Whitepaper ist ein Dokument, um Leser über ein hochspezifisches Thema zu informieren. Whitepaper werden oft als Teil einer Content-Marketing-Strategie eingesetzt.

 

Sie brauchen Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Online-Marketing-Strategie? Individuelle Beratung erhalten

×

* Pflichtfelder

Oder kontaktieren Sie uns direkt über:+49 (0)30 - 994 040 130info@kyto.de

Oder rufen Sie uns an: 030 994 040 130

Gratis Expertenberatung: Mon-Fr 9 – 18 Uhr

Teilen Sie diesen Artikel auf:

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailxing