Überprüfen Sie Ihre globale Online-Sichtbarkeit

Können internationale Einkäufer Ihr Unternehmen finden?

Sie müssen Ihren Unternehmensnamen angeben
×

Um Ihnen Ihre Auswertung zukommen zu lassen und um zu bestätigen, dass Sie die detaillierte Analyse zum angegebenen Unternehmen erhalten dürfen, brauchen wir Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse.


* Pflichtfelder

Danke für Ihr Interesse!

Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

Mehr über B2B-Online-Marketing erfahren

Mobiles B2B Marketing

Tablet Mobile Marketing Mobiles Marketing, oder im Englischen Mobile Marketing, ist zurzeit in aller Munde. In Agenturen und Fachzeitschriften können Industrieunternehmen aktuell nachlesen, wie wichtig es ist, die eigene Industrie-Webseite auch für mobile Endgeräte, also zum Beispiel Smartphones oder Tablets, zu optimieren. Spätestens seit Google mitgeteilt hat, unoptimierte Seiten in den mobilen Suchergebnissen abzustrafen, gehört mobiles Marketing, zusammen mit der Leadgenerierung, zu den wichtigsten Trends für den B2B-Bereich.

Wir werden derzeit häufig von unseren Kunden gefragt, ob sich die die hohen Investitionskosten, die Mobile Marketing mit sich bringt, lohnen. Als Experten auf dem Gebiet des Online-Marketings für Industrieunternehmen sind wir bei Kyto der Meinung, dass die zu erwartenden Ausgaben stets den möglichen Gewinnen gegenüber gestellt werden sollten. Wir möchten Sie daher über den Nutzen von mobilen B2B Marketing aufklären und Ihnen zeigen, wie Sie überprüfen können, ob Mobile Marketing lohnenswerte Erträge für Ihr Industrieunternehmen generieren kann.

Vorteile von B2B Mobile Marketing

Dass mobiles Marketing für Industrieunternehmen wichtig ist, wird in der Regel mit den folgenden Gründen belegt:

  • Der B2B Einkaufsprozess orientiert sich immer auch am Business-to-Customer (B2C) Prozess. Da alle Einkäufer der Industrie auch ebenso als Endkunde das Internet nutzen, treten unausweichlich Gewöhnungseffekte ein. Webseiten für den Endkunden sind bereits in umfassenden Maße für Handys und Tablets optimiert.
  • Diverse Studien sprechen mobilen B2B Marketing eine relevante Rolle zu. Eine neue Google Studie zeigt, dass inzwischen bis zu 42% der B2B Einkäufer auf ihren Smartphones und Tablets nach Produkten recherchieren.
  • Wer schon mal auf einer nicht für mobile Geräte ausgelegten Webseite war, kennt die Probleme: Menüs und Produkte werden nicht korrekt angezeigt. Das liegt daran, dass der Webseite ein mobiles Template, die Mobile Responsive, fehlt. B2B-Einkäufer könnte die Webseite aus Ärger über die schlechte Darstellung schnell wieder verlassen. So gehen potenzielle Kundenanfragen verloren. Denn besonders online gilt die Maxime: Man hat nur eine Chance, den Kunden zu überzeugen.
  • Die ersten Ergebnisse bei der Suche und die Autosuggest-Funktion werden wichtiger, denn sie erleichtern die Suche auf dem Handy enorm. Wenn noch mobil optimierte Seiten durch Google wie beschrieben abgestraft werden, verringert sich Ihre Online-Sichtbarkeit auf dem Smartphone.

Zusammengefasst begegnet Mobile Marketing im B2B-Bereich also zwei generellen Problemen. Erstens werden Webseiten, die nicht mobil optimiert wurden, bei der Suche auf dem Handy oder Tablet nicht mehr oder schwieriger gefunden. Des Weiteren können unoptimierte Webseiten von Industriewebseiten auf mobilen Endgeräten nicht korrekt angezeigt werden und verhindern damit unter Umständen eine Konvertierung des potenziellen Kunden.

Responsive Webdesign zur mobilen Optimierung von B2B Webseiten

B2B Mobile Marketing Diesen Problemen kann mit dem sogenannten Responsive Webdesign begegnet werden (engl. responsive = „reagierend“). Denn für mobiles B2B Marketing bedarf es einer ganzen Reihe von technischen Anpassungen. So müssen Bilder, Layout, Videos und Datenmengen auf Ihrer mobilen Webseite reduziert sein, ebenso wie die Navigation und das Drop-Down Menü an die kleineren Screens angepasst werden sollten. All diese Anpassungen umfasst das Paradigma des Responsive Webdesigns, das heute zum Portfolio geübter Webdesigner gehört. Jedoch sind nicht alle Industrieunternehmen gewillt, die personellen oder finanziellen Mittel für das Responsive Design aufzubringen.

Überprüfen Sie, ob sich B2B Mobile Marketing für Ihr Industrieunternehmen lohnt!

Bevor Sie unter Umständen hohe Investitionen für B2B Mobile Marketing in Betracht ziehen, sollten Sie generell klären, wie viele Personen Ihre Industrie-Webseite aktuell mobil besuchen. Je weniger Besucher bis jetzt Ihre Webseite mobil aufrufen, umso geringer ist Ihr Druck, die Seite zeitnah mobil optimieren zu müssen. Wie viele Besucher von mobilen Endgeräten kommen erfahren Sie mit Ihrem Web Tracking Tool. Wir zeigen Ihnen wie das geht:
Google Analytics Tool

  • Sie verfolgen den Erfolg Ihrer Internetpräsenz bereits mit einer Web Tracking Software wie Google Analytics, Webtrends, Coremetrics oder ClickTracks (Weitere nützliche IT-Tools für den Mittelstand).
  • Bestimmen Sie den Anteil des mobilen Traffics, in dem Sie nur Smartphones und Tablets auswählen. Bei Google Analytics zum Beispiel finden Sie dies in unter den Kategorien Zielgruppe – Mobil – Übersicht. Dort können Sie die drei Gerätekategorien „1. Desktop“, „2. Mobile“, „3. Tablet“ durch Anklicken auswählen und analysieren.
  • Liegt der Anteil der mobilen Nutzer bei mehr als 30%, schauen Sie sich den Anteil der relevanten Besucher genau an.
  • Häufig besuchen Bewerber und Jobsuchende Ihre Webseite vom Handy aus. Diese haben jedoch bereits ein sehr gezieltes Interesse und umfangreiche Darstellungen von Produktsets sind hier irrelevant. Den Karriere-Bereich Ihrer Homepage sollten Sie also für Ihre Überlegungen zu Mobile Marketing herausfiltern.
  • Auch Investoren, die häufig nur kurz nach Informationen wie Börsenwerten oder ähnlichem suchen, können ausgeschlossen werden, da die von ihnen besuchten Webseiten zumeist nur wenige Informationen anbieten und daher meist keine Optimierung benötigen.

Nachdem Sie diese Analyse mithilfe Ihrer Web Tracking Software vorgenommen haben, können Sie sich die Anzahl derer ableiten, die sich aufgrund einer schlecht optimierten mobilen Webseite von einer Konvertierung abhalten lassen. Bei einem Großteil unserer Kunden liegt der Anteil der mobilen Nutzer nach diesem Vorgehen unter 20%, sodass wir die Investition voraussichtlich nicht empfehlen würden. Anhand Ihres Ergebnisses sollten Sie sich die Frage stellen, welchen Business Value mobiles B2B Marketing für Ihr Unternehmen generiert?

Alternativen zu B2B Mobile Marketing

Letztendlich handelt es sich gerade im Marketing ja häufig um harte Budgetentscheidungen. Wenn Sie den mobilen Traffic auf Ihrer Webseite heute noch nicht als relevant definieren, kann es sinnvoller sein, die Evaluierung im Auge zu behalten und erst im nächsten oder übernächsten Jahr auf mobiles B2B Marketing umzustellen. Bis dahin sind Ausgaben für die Leadgenerierung, zur Optimierung Ihrer organischen Suchergebnisse in Google sicherlich sinnvoller.

Wenn Sie B2B Mobile Marketing für Ihr Unternehmen umsetzen möchte, bietete sich auch die Möglichkeit einer Unternehmenspräsentation auf den zahlreichen B2B Portalen an. Die Internetauftritte von Alibaba & Co sind bereits mobil optimiert und werden auch in der mobilen Suche zuverlässig unter den ersten Google Ergebnissen angezeigt. Hier haben Sie ganz leicht die Möglichkeit, Ihre Produkte und Angebote einzustellen und Sie auf Smartphone oder Tablet optimal anzeigen zu lassen. So kann Portalmarketing eine gute Alternative für Industrieunternehmen sein, um online und mobil besser von B2B Einkäufern gefunden zu werden und mehr valide Leads zu generieren.

Über Kyto

Kyto ist Experte für digitale Leadgenerierung durch Portalmarketing und SEA-Anzeigen. Wir kennen die Besonderheiten der B2B Portale und die Ansprüche deutscher Mittelständler. Mit unserem nützlichen Tool sparen Sie Zeit und Ressourcen und werden weltweit online gefunden.

 

Möchten Sie wissen, wie Kytos Software genau funktioniert? Sichern Sie sich Ihre individuelle Beratung

×

* Pflichtfelder

Oder kontaktieren Sie uns direkt über:+49 (0)30 - 994 040 130info@kyto.de

Oder rufen Sie uns an: 030 994 040 130

Gratis Expertenberatung: Mon-Fr 9 – 18 Uhr

 

 

Teilen Sie diesen Artikel auf:

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailxing