Überprüfen Sie Ihre globale Online-Sichtbarkeit

Können internationale Einkäufer Ihr Unternehmen finden?

Sie müssen Ihren Unternehmensnamen angeben
×

Um Ihnen Ihre Auswertung zukommen zu lassen und um zu bestätigen, dass Sie die detaillierte Analyse zum angegebenen Unternehmen erhalten dürfen, brauchen wir Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse.

* Pflichtfelder

Danke für Ihr Interesse!

Wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

Mehr über B2B-Online-Marketing erfahren

B2B-Marketing-Ideen – Best Practices

Besonders im B2B-Bereich mit meist sehr erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen ist es sehr wichtig, zu verstehen, wie Einkäufer nach Herstellern und Lieferanten suchen, um diese zielgerecht anzusprechen. Dabei gilt es, die ideale Kombination aus Fakten und Emotionen zu finden, um die verschiedenen Entscheider für sich zu gewinnen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Top-Auswahl der B2B-Marketing-Ideen aufzeigen, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Online-Präsenz zu optimieren.

1. Suchmaschinenmarketing – Ein Must-Have im B2B-Bereich

SEO: Suchmaschinenoptimierung umfasst sämtliche Maßnahmen, die sich damit beschäftigen, Optimierungen auf Ihrer eignen Webseite vorzunehmen, um den Relevanzkriterien von Google gerecht zu werden. Hierzu gehören unter Anderem:
Lead Management

  • Relevanter Content: Die Auswahl relevanten Contents ist das A und O für Ihre Webseite. Bieten Sie Ihren Besuchern interessante und informative Inhalte. Dann bleiben Besucher auch länger auf Ihrer Webseite und das Ranking verbessert sich.
  • Backlinks: Verlinkungen von relevanten Webseiten oder interne Verlinkungen zu eigenen Blogartikeln sind hilfreich. Wichtig hierbei: Weniger ist manchmal mehr.
  • Keywords: Die Auswahl der richtigen Keywords und das semantische ausschmücken dieser ist auch hier von essentieller Bedeutung. Mit Google-Trends können Sie genau nachvollziehen, welche Suchbegriffe wirklich gesucht werden bzw. wie das Interesse im Zeitverlauf aussieht. Semager.de kann Ihnen darüber hinaus behilflich sein, semantische Verbindungen und Ausschmückungen zu finden.

SEA: Bei SEA werden mithilfe eines festgelegten Budgets Werbeanzeigen geschaltet, bei denen man nur für erfolgte Klicks durch einen Nutzer bezahlt. Insbesondere hier ist es ratsam, sich genau vorzubereiten oder einen Experten zu Rat zu ziehen, damit nicht auf die falschen Keywords geboten wird.

2. Portalmarketing – Für die richtige Präsentation im B2B-Bereich

Portalmarketing gehört definitiv zu einer der Top B2B-Marketing-Ideen, dessen Wirksamkeit auch leicht über Analyse-Tools nachvollzogen werden kann. Die Platzierung auf B2B-Handelsportalen bietet eine vielversprechende Online-Vermarktung Ihrer Produkte durch die Möglichkeit umfassender Angaben über Unternehmens- und Produktdetails. Wichtig hierbei ist, die geeigneten Portale für die Präsentation Ihres Unternehmens und der Produkte auszuwählen.

3. Content Marketing – Ideen um Ihr Publikum dauerhaft zu erreichen

Wie auch im B2C-Bereich spielt der Content eine herausragende Rolle, wenn es um die Vermarktung der Produkte geht. Auch Im B2B-Bereich ist mitreißender Content, der die B2B-Einkäufer und Interessenten anspricht, fesselt und dauerhaft erreicht von essentieller Bedeutung. In diesem Rahmen eignen sich folgende B2B-Marketing-Ideen besonders gut:

B2B-arktplatz-Software

  • Webinare: Mit Hilfe von Webinaren können Sie Ihre Unternehmensprozesse oder Funktionsweisen von Anwendungen ganz einfach und anschaulich erklären. Besonders für Publikum, das weder Zeit noch Geld für ganztägige Schulungen investieren möchte, sind Webinare ein gutes Angebot. Als Anbieter von Webinaren ist es wichtig, einen hohen Nutzwert zu schaffen, sonst wird Ihr Publikum keinen Sinn darin sehen, Ihre Webinare ein zweites Mal aufzusuchen.
  • Whitepaper: Um Informationen über Ihr Unternehmen bereitzustellen, eignen sich Whitepaper besonders gut. Wichtig hierbei ist, eine gute Kombination aus Informationen über Ihr Unternehmen und Erkenntnissen aus Forschungen und Umfragen zu kreieren.
  • Blog Posts und Social Media Advertising: Auch im B2B-Bereich ist die Bedeutung von Blog Posts und Social Media Advertising nicht zu unterschätzen. Die Präsenz auf den bekannten Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter verhelfen Ihnen nicht nur zu einem aktiven Brandbuilding sondern erhöhen auch die Sichtbarkeit Ihrer Seite. Portale wie Xing und LinkedIN hingegen verschaffen Ihnen größere Aufmerksamkeit und bieten Ihnen die Möglichkeit in Interaktion mit Interessenten zu treten, oder auch einfach nur Know-How auszutauschen. Sie eignen sich somit bestens zur Leadgenerierung.
  • Case Studies: Um potentielle Kunden von Ihrem Unternehmen zu überzeugen, sind Case Studies und Referenzen erprobte und effiziente Medien. Unser Tipp: Präsentieren Sie Ihre besten Produkte, Lösungen oder Kunden.

4. Account-based Marketing (ABM)

Account-based Marketing ist das Gegenteil von Massenmarketing. Es zielt darauf ab, einem Unternehmen möglichst viele Leistungen zu verkaufen. Das Marketing muss dementsprechend genau auf das Unternehmen zugeschnitten sein. Damit sich der Aufwand lohnt, sollten Sie eher große Kunden zu sogenannten Key Accounts machen. Weitere Indizien für einen Key Account sind Unternehmen, die:

  1. mehrere Ihrer Produkte nutzen könnten
  2. in der Vergangenheit bereits erfolgreich mit Ihnen zusammengearbeitet haben

Sammeln Sie möglichst viele Informationen über das Unternehmen und das Verhalten auf Ihrer Webseite. So können Sie dem Unternehmen in nächsten Pitch nur passende und überzeugende Inhalte vorstellen.
Vorteile von Account based Marketing:

  • Effektive Möglichkeit mehr Umsatz zu generieren
  • Zielgruppenspezifische Ansprache – Jede Zielgruppe bekommt das zu sehen, was ihren Bedürfnissen entspricht

 

Sie haben noch Fragen zu den B2B-Marketing-Ideen? Kontaktieren Sie uns jetzt

×

* Pflichtfelder

Oder kontaktieren Sie uns direkt über:+49 (0)30 - 994 040 130info@kyto.de

Oder rufen Sie uns an: 030 994 040 130

Gratis Expertenberatung: Mon-Fr 9 – 18 Uhr

Teilen Sie diesen Artikel auf:

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailxing